Das großartige, traditionelle Ostern auf Korfu

>
Ostern
'easter @ corfu, greece/ the town's old section' - Korfu
'easter @ corfu, greece/ the town's old section' - Attribution: George Tziralis

Das majestätischste Ostern von ganz Griechenland finden Sie auf Korfu. Die Korfioten leben die heilige Leidenschaft der Karwoche intensiv aus und genau diese Intensität spiegelt sich auch in den Bräuchen und Traditionen wieder. Deshalb ist die Insel während der Osterzeit auch sehr gut mit Besuchern gefüllt. Am Palmsonntag findet die Litanei des Heiligen Spyridon statt und die Relikte werden durch die Straßen der Stadt getragen. Dieser Marsch wird von einem philharmonischen Orchester begleitet, das ein essentieller Bestandteil der ganzen Karwoche ist.

Am Karmittwoch gibt der städtische Chor ein Konzert mit religiöser Musik am städtischen Theater und bildet damit durch seine mehrstimmige Musik einen Kontrast zum philharmonischen Orchester. Der Karfreitag ist der wohl besonderste Tag der Woche. Die Prozession des Epitaphen beginnt am Mittag mit dem Epitaphen von Panagia Spiliotissa bei der Neuen Festung und dem Pantokrator bei Kampielo. Am selben Tag findet auch die Prozession des Epitaphen der katholischen Diözese statt, da Ostern auf Korfu im Einklang zwischen Katholiken und Orthodoxen gefeiert wird. Der feierlichste Moment der Karwoche ist aber, wenn der Epitaph von Metropolis aus der Höhle geholt wird. Das wird von drei philharmonischen Orchestern, dem Chor der Kathedrale, Schulkindern, Pfadfindern und dem Roten Kreuz begleitet, wobei das Orchester das Beste aus der Weltmusik spielt.

Der Samstag beginnt früh, denn schon 6 Uhr morgens versammeln sich die Gläubigen in den Bankreihen der Kirche von der Jungfrau Maria (Panagia ton Ksenon) und erinnern sich an das Erdbeben nach Christus' Wiedergeburt und schicken die erste Nachricht von Christus' Wiederauferstehung. Drei Stunden später findet die Prozession der Relikte der Heiligen zusammen mit dem Epitaph des Heiligen Spyridon statt. Um 11 Uhr beginnt dann eine der beeindruckendsten Oster-Traditionen von Korfu. Am oberen Platz (Upper Square) werfen die Leute "Botides" auf ihren Fenstern. Botides sind Krüge mit Wasser, die einen lauten Knall verursachen, wenn sie den Boden treffen. Gleichzeitig wird der Brauch von "Mastelas" in Pinta, dem alten Handelszentrum der Stadt, gelebt: Ein Fass mit Wasser wird dekoriert und Passanten werfen Münzen hinein. Zum Zeitpunkt der Ersten Auferstehung springt jemand hinein und sammelt die Münzen ein.

Die Zeremonie von Christus' Wiederauferstehung wird am Platz von der Agia Paraskevi Kirche mit bunten Feuerwerken am Himmel gefeiert. Am Dienstag nach Ostern findet die "basmata" statt, bei der der Epitaph des St. Spyridon wieder in der Urne platziert wird. Ostern in Korfu ist definitiv eine einzigartige Erfahrung und ein toller Zeitraum, um die Insel zu besuchen!